Gartenstraße 39 | 72764 Reutlingen | Telefon: 07121-6950026

Herz- und Gefäßerkrankungen

Zu dieser Gruppe gehören:

  • Bluthochdruck
  • Herzinfarkte
  • Schlaganfälle
  • Hypotonie
  • Lymphödem
  • Koronare Herzkrankheit
  • Angina Pectoris
  • Venenleiden

Zivilisationskrankheiten

Die heutige Lebensweise der Menschen trägt hauptsächlich dazu bei, dass Erkrankungen des Herzens, der Blutgefäße und des Kreislaufs stetig zunehmen. Sie nehmen seit Jahren Platz eins der Todesursachenstatistiken in unseren Industriestaaten ein.

Es besteht nun das Problem, dass die konventionelle Medizin die eigentlichen Ursachen nicht erkennt und diese Krankheiten nur symptomatisch behandeln kann.
Also werden bei beispielsweise Blutdruckerhöhung verschiedene Blocker der Herzfrequenz eingesetzt, welche den Blutdruck zwar senken, aber neben vielfältigen Nebenwirkungen eine zunehmende Blockade der normalen Zirkulation verursachen. Dies schwächt erwiesenermaßen andere Körper- und Stoffwechselfunktionen, macht die Menschen müde und trägt in keinster Weise zu einer Verbesserung der Lebenserwartung bei.

Die Gefäße – mehr als nur ein Röhrensystem

Wichtig zu wissen ist, dass Blutgefäße auch wichtige Speicher von Mineralstoffen und Aminosäuren sind. Zusätzlich greifen Nikotin und freie Radikale die Gefäßwände an, in deren Folge Ablagerungen, sogenannte Plaques, entstehen und schließlich Verengungen auftreten.

Das vegetative Nervensystem als Bindeglied

Die Blut- und Lymphgefäße, sowie das Herz sind sehr eng mit dem vegetativen Nervensystem verknüpft.
Anhaltender Stress, unverarbeitete Konflikte, Angst und Ärger erhöhen somit die Spannung im Gefäßsystem. All das führt zu Bluthochdruck, sowie Gefäßverengungen und wird im Extremfall zum Auslöser von Infarkten, Angina Pectoris oder Apolexie.

Ursachen

Gemäß nach unseren Erfahrungen sehen wir am häufigsten folgende ursächlichen Probleme:

  • Massive Störungen der Darmbakterienwelt
  • Störungen der Darmschleimhaut
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Zahnbeherdungen
  • Bakterielle, chronische Kieferentzündungen
  • Mineralstoff- Spurenelemente- und Vitaminmängel
  • Schwermetallbelastungen
  • Hormonelle Störungen
  • Elektromagnetische Belastungen
  • Störungen der Entgiftungskapazität

Wir behandeln nicht Symptome, sondern den ganzen Menschen

Unsere Behandlungsmöglichkeiten:

  • Ernährungsumstellung nach unserer „hypoallergenen Ernährung“
  • Konsequente Aufbau- und Entgiftungstherapien mit Infusionen und Heilmitteln
  • Darmaufbautherapien, da bei Gefäßpatienten immer eine massive Dysbiose, teilweise sogar hochtoxische Darmbakterien vorliegen. Damit regulieren wir das Immunsystem.
  • Biologisch-naturheilkundliche Arzneimittel
  • Orthomolekulare Aufbautherapien, Infusionen mit Spurenelementen, Vitaminen und spezifischen AMinosäuren. Ausgleichende und entzündungshemmende, wirkstoffoptimierte Infusionen.
  • Ausleitung der Schwermetallbelastungen durch spezielle Infusionen
  • Spezialmethoden wie Papimi-Ioneninduktionstherapie und die Bioresonanztherapie
  • Ozon-Sauerstoff Therapie: Wenn die Sauerstoffzufuhr und der Blutdruck eines Patienten erst einmal verbessert ist, verändert sich sehr oft der Gesundheitszustand auf eindrucksvolle weise
  • Auffinden von möglichen Zahnbeherdungen über Spezialtests.

Unsere Behandlungen sind sehr individuell: Wir behandeln keine Symptome, wir behandeln die Krankheitsursachen.
Durch unsere Therapie wird die Qualität der Gefäßwände und des Blut-, sowie Lymphflusses intensiv verbessert.
Dies bewirkt in einigen Wochen bis Monaten, dass der Körper wieder in seine selbstheilende Funktion zurückfindet.

Fazit:

Wir gehen die chronischen Krankheiten des Herzens und der Gefäße sehr intensiv an.
Wir bauen den Körper langfristig auf, entfernen möglichst alle Teilursachen der Gefäßerkrankungen und haben deshalb unsere nachweisbaren Erfolge.

Eine gute Behandlung braucht Zeit - nehmen Sie sich diese Zeit, um gesund zu werden.
Wir sind gerne für Sie da.