Gartenstraße 39 | 72764 Reutlingen | Telefon: 07121-6950026

Mitochondrienmedizin nach Bodo Kuklinski

Linkbutton - Mitochondrien Therapie

Mitochondrien haben eine große Bedeutung für den Zellstoffwechsel. Man nennt sie auch "Kraftwerk der Zellen". 

Tritt eine Funktionsstörung der Mitochondrien auf –Mitochondriopathie-, kann dies eine große Anzahl von Multisystemerkrankungen zur Folge haben. Es kommt zur Fehlfunktion und zur Verlangsamung der Zellen, vergleichbar mit einem Motor der im 1. Gang läuft, nicht den richtigen Sprit und altes Motorenöl erhält.

Funktionsstörungen der Mitochondrien können zu einer Vielzahl an Krankheiten führen, die auch als Zivilisationskrankheiten bezeichnet werden:

  • Allergien, Nahrungsmittelintoleranz
  • Autoimmerkrankungen (Hashimoto, MS, …)
  • chronische Entzündungen
  • Demenz, M. Alzheimer, M. Parkinson
  • Darmerkrankungen, M. Crohn, Colitis
  • Depression
  • Diabetes, metabolisches Syndrom
  • Fibromyalgie
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Immunschwächen
  • Krebs
  • Migräne etc.
  • Orthopädische Erkrankungen
  • Vitaminmängel etc.

Ursachen von Mitochondriopathien

Bei den erworbenen mitochondrialen Funktionsstörungen kann man z. B, folgende Ursachen ausmachen:

  • Toxische Belastungen
  • Infektionen durch Viren, Bakterien, Parasiten
  • Physische Traumata, besonders im Kopf und Halsbereich
  • Psychische Belastungen
  • Nitrosativer Stress
  • Oxidativer Stress
  • Medikamente
  • Nitratreiche Ernährung
  • Schädigende Therapien (wie z.B. Chemotherapien)

Mitochondriopathien lassen sich mit Hilfe einer speziellen Labordiagnostik gesichert nachweisen.

Diagnostik

Wir setzen hierfür ganz gezielt führende Labore ein:

  • LgM Laborgemeinschaft für ganzheitliche Medizin Hamburg
  • MVZ Labor Dr. Kirkamm GANZIMMUN Diagnostik Mainz
  • biovis Diagnostik MVZ Limburg
  • Labor Dr. med. U. Pachmann Bayreuth
  • Pro Immun M® Test